Close

25. Oktober 2017

Atemschutzdienst Oktober 2017

Am Montag, den 23.10 haben wir unseren halbjährlichen Atemschutzdienst gehabt. Das Thema war „Absuchen einer verrauchten Lagerhalle“.

Simuliert wurde eine Verpuffung in der Lagerhalle. Die Sicht der Atemschutzträger wurde durch Tüten so reduziert, sodass nur noch schemenhaft Licht und Dunkel unterschieden werden konnte.

Der Auftrag war, eine Person in einer großen Lagerhalle zu suchen und zu retten. Hierbei wurde während des absuchens Gefahrgut gefunden. Dies galt es „nach draußen“ an die Atemschutzüberwachung zu melden. Nachdem die Daten des Gefahrguts gemeldet wurden, wurde sich außerhalb der Halle (natürlich simuliert) darum gekümmert, die Gefahrguterkundung zu alarmieren und Räume für eine Dekontamination zu planen. Inzwischen hat der erste Angriffstrupp die vermisste Person gefunden, jedoch gab es beim Retten der Person probleme. Dier Person lag auf einer Palette ziemlich weit unter einerm landwirtschaftlichen Gerät. Ebenfalls war der Platz sehr eng, da direkt nebenan das nächste Gerät stand. Deshalb wurde ein zweiter Trupp unter Atemschutz mit einer Rettungsdecke zum unterstützen der Rettung in die Halle geschickt.

Nachdem die Person draußen zur Dekontamination übergeben wurde, war die Übung vorbei. Wir haben alle Geräte wieder im Auto verlastet und im Feuerwehrhaus die Nachbesprechung der Übung abgehalten.

Impressionen:

var _paq = _paq || []; _paq.push(["trackPageView"]); _paq.push(["enableLinkTracking"]); function embedTrackingCode() { var u="https://stats.witt-it.de/"; _paq.push(["setTrackerUrl", u+"piwik.php"]); _paq.push(["setSiteId", "6"]); var d=document, g=d.createElement("script"), s=d.getElementsByTagName("script")[0]; g.type="text/javascript"; g.defer=true; g.async=true; g.src=u+"piwik.js"; s.parentNode.insertBefore(g,s); } if (window.addEventListener) { window.addEventListener("load", embedTrackingCode, false); } else if (window.attachEvent) { window.attachEvent("onload",embedTrackingCode); } else { embedTrackingCode(); }